Harte Fakten sind entscheidend bei der Suche nach dem richtigen Berater oder Gutachter. Wo Erfahrung und belegbare Fakten zusammenkommen, entsteht begründetes Vertrauen. Und Ihr Vertrauen ist uns wichtig.

Damit Sie sich darauf verlassen können, den richtigen Partner an Ihrer Seite zu wissen.

> Zertifikat Qualitätsmanagement
> Zertifikat Umweltmanagement Standort Sulzbach und Herbolzheim-Broggingen (Gültigkeitserklärung)
> Umwelterklärung 2016

CO2-Kompensation

Unser Beitrag zur Erhaltung der regionalen Biodiversität bei gleichzeitiger Kompensation unserer unternehmensbedingten CO2-Emissionen

 

Der NABU Saar beabsichtigt mit dem Projekt „Entwicklung und Förderung von Alt- und Totholzbiozönosen durch eine nachhaltige Bewirtschaftungsstrategie in saarländischen Forstbetrieben“ folgende  Ziele zu vereinen, die heimische Artenvielfalt des Ökosystems Wald zu schützen und zu fördern und dabei die naturnahe Waldwirtschaft weiter zu entwickeln. Gerade im hohen Alter und wenn der Zerfall und die Zersetzung eines Baumes fortschreitet, bietet er während seiner gesamten Lebenszeit das höchste Potenzial an Lebensräumen für Tier-, Pilz- und Pflanzenarten. Demgegenüber steht das Interesse der Waldwirtschaft, das Holz vor der Alterungs- und Zerfallphase zu vermarkten. Im Rahmen des Baumerhalter-Projektes des NABU haben wir als Unternehmen Patenschaften für ausgewählte Bäume übernommen, die garantieren, dass der Baum nicht forstwirtschaftlich genutzt wird. Damit ist es uns möglich, die Biodiversität in der Region zu fördern und dazu beizutragen, dass das wertvolle Ökosystem „Wald“ erhalten bleibt. Im Rahmen unseres Umweltmanagementsystems nach EMAS haben wir uns neben dem Erhalt und der Unterstützung der biologischen Vielfalt zum Ziel gesetzt, die CO2-Emissionen, die wir durch die Tätigkeit unseres Unternehmens erzeugen, bilanziell zu kompensieren. So konnten wir durch die Übernahme von Baumpatenschaften, die CO2-Freisetzung von ca. 62 t aus dem Jahr 2014 kompensieren.

Urkunde für die Baumpartenschaft

EMAS

Das Prinzip eines Umweltmanagementsystems nach EMAS (Eco-Management- and Audit Scheme) setzt auf eine freiwillige Teilnahme von Organisationen, die im Rahmen dieses Systems ihre Umweltleistungen kontinuierlich verbessern wollen und so über gesetzliche Anforderungen hinaus agieren. Im Jahr 2011 beteiligten sich in Deutschland 1.269 Organisationen – seit Ende des Jahres 2011 kann sich auch die proTerra Umweltschutz- und Managementberatung GmbH Umweltgutachter dazu zählen (Standort Sulzbach/Saar sowie Herbolzheim-Broggingen). Vor dem Hintergrund der für die Kunden erbrachten Beratungs- und Gutachtertätigkeiten im betrieblichen Umweltschutz gehört es zum Selbstverständnis des Unternehmens, aktiven Umweltschutz zu betreiben. Aus diesem Aspekt heraus ergab sich die logische Konsequenz, ein Umweltmanagementsystem nach EMAS einzuführen und den Umweltschutzgedanken einmal mehr kompetent nach innen und außen zu vertreten. Die ständige Verbesserung der Umweltleistungen steht im Fokus dieses Managementsystems.

Umweltpakt Saar

Seit Ende 2011 ist die proTerra Umweltschutz- und Managementberatung GmbH Umweltgutachter Mitglied im Umweltpakt Saar.

Aktiven Umweltschutz zu betreiben gehört zum Selbstverständnis des Unternehmens und findet sich als Grundsatz in der Unternehmenspolitik wieder. "Was wir unseren Kunden vermitteln bzw. wobei wir diese durch unsere Beratungs- und Sachverständigentätigkeiten aktiv unterstützen, muss in unserem Unternehmen selbstverständlich und damit für alle Mitarbeiter die Grundlage des täglichen Handels sein“, so formuliert es Geschäftsführer Anton Backes.

Partner des Umweltpakts auf der Wirtschaftsseite sind Arbeitgeber und Arbeitnehmer - vertreten durch die Vereinigung der Saarländischen Unternehmensverbände, die Industrie- und Handelskammer des Saarlandes, die Handwerkskammer des Saarlandes und die Arbeitskammer des Saarlandes - sowie auf der Regierungsseite die saarländische Landesregierung - vertreten durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Wissenschaft und das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz.

Weitere Informationen zum Umweltpakt Saar unter http://www.saarland.de/umweltpakt.htm.

QM

Unsere Kunden stellen hohe Ansprüche hinsichtlich Flexibilität, Sachverstand, Termintreue und Qualität der Gutachter- und Beratungsleistungen. Die proTerra Umweltschutz- und Managementberatung GmbH Umweltgutachter unterhält ein aktives Qualitätsmanagementsystem nach der Norm DIN EN ISO 9001:2000, welches im Rahmen einer Gruppenzertifizierung über den Bundverband Deutscher Sachverständiger und Fachgutachter (BDSF) zertifiziert wurde und alle Tätigkeiten des Unternehmens umfasst.

Mitglied im Wirtschaftsrat der Deutschen Umweltstiftung

„Hoffnung durch Handeln“ – dies ist das Motto der am 31. März 1982 in Mainz gegründeten gemeinnützigen Deutschen Umweltstiftung. Die Deutsche Umweltstiftung ist ungebunden, politisch und wirtschaftlich unabhängig. Hinter der Deutschen Umweltstiftung stehen aktuell 2.157 Stifterinnen und Stifter (Stand: 04.09.2014). Damit ist sie nach Zahl der sie tragenden Personen die größte und älteste deutsche Bürgerstiftung.

Leitet Herunterladen der Datei einInfoflyer