EMAS Logo

Ihr Expertenteam für betrieblichen Umwelt- und Arbeitsschutz

ProTerra bei Facebook   ProTerra bei Xing   ProTerra bei Linkedin

Aktuelles

RED II

Aktueller Stand

Mit der Neufassung der Richtlinie zur Förderung der Nutzung von Energie aus erneuerbaren Quellen (2018/2001/EG – RED II) wird der Anteil der Bioenergie zur Deckung des Energiebedarfs zukünftig deutlich zunehmen.

Um zu gewährleisten, dass die hierfür eingesetzte Biomasse nachhaltig produziert wird, haben sich die europäischen Mitgliedstaaten auf Kriterien geeinigt, die künftig von allen Wirtschaftsakteuren eingehalten und dokumentiert werden müssen, die Biomasse oder Biogas zur Strom-, Kraftstoff- oder Wärmeerzeugung nutzen.

Leider wurden die, für die Umsetzung maßgeblichen Verordnungen (BioSt-NachV und BioKraft-NachV) noch nicht veröffentlicht, obwohl die EU-Richtlinie dies bis zum 30.06.2021 vorsah.

Bisher galten die Nachhaltigkeitsverordnungen für Anlagen im Biokraftstoffsektor. Mit der neuen RED II sind auch Anlagen zur Erzeugung von Strom und Wärme betroffen. Im Einzelnen sind die Biogasanlagen mit einer Feuerungswärmeleistung > 2 MW und Biomassekraftwerke mit einer Feuerungswärmeleistung > 20 MW.

Die Zertifizierungspflicht umfasst dabei die gesamte Lieferkette vom Ersterfasser bis zur Erzeugungsanlage von Wärme/Strom/Biokraftstoffen unter der Berücksichtigung bestimmter Nachhaltigkeitskriterien inkl. der Berechnung des THG-Minderungspotenzials.

Der Nachweis der Nachhaltigkeit kann nur über von der EU zugelassene Zertifizierungssysteme erfolgen.

Die proTerra Umweltschutz- und Managementberatung GmbH Umweltgutachter ist bereits Zertifizierungsstelle im Biokraftstoffsektor. Für die Bereiche Wärme und Strom hat die proTerra Umweltschutz- und Managementberatung GmbH Umweltgutachter nun die Zulassung als Zertifizierungsstelle bei dem Zertifizierungssystem „SURE“ beantragt.