EMAS Logo

Ihr Expertenteam für betrieblichen Umwelt- und Arbeitsschutz

ProTerra bei Facebook   ProTerra bei Xing

Aktuelles

Berechnungsvorschriften Siedlungsabfälle

Konkrete Berechnungsvorschriften für Siedlungsabfälle von der EU-Kommission veröffentlicht

In der AbfRLL sind gewisse Zielvorgaben im Hinblick auf die Wiederverwendungsvorbereitung und das Recycling von Siedlungsabfällen nur allgemein definiert. Die EU-Kommission hat nun per Durchführungsbeschluss (EU) 2019/1004 am 07. Juni 2019 die genaue Berechnung, Prüfung und Übermittlung von Daten über Abfälle gemäß der AbfRLL festgelegt, um eine einheitliche Anwendung der Berechnungsvorschriften in der EU zu gewährleisten.

Der Durchführungsbeschluss betrifft in erster Linie die Mitgliedsstaaten, die zur Erreichung der Zielvorgaben gemäß AbfRLL die festgelegten Berechnungsvorschriften für die Vorbereitung zur Wiederverwendung und das Recycling von Siedlungsabfällen anzuwenden haben. Sie werden dabei verpflichtet, jährlich eine Datenerhebung durchzuführen und einen Qualitätskontrollbericht in einem festgelegten Format an die Kommission zu übermitteln. Sowohl die jeweiligen Berechnungspunkte* als auch die jeweiligen Messpunkte** für die üblichsten Abfälle und Recyclingverfahren werden hierbei konkretisiert.

Der Durchführungsbeschluss enthält Konkretisierungen für die Berechnung von

  • Siedlungsabfällen, die zur Wiederverwendung vorbereitet werden
  • recycelten Siedungsabfällen (Anhang I)
  • recycelten biologischen Siedlungsabfällen (Anhang II für an der Anfallstelle getrennte und recycelte biologische Siedlungsabfälle)
  • recycelten Metallen, die nach der Verbrennung von Siedlungsabfällen abgetrennt wurden (Anhang III)


Spätestens 2020 müssen die Recyclingquoten nach den neuen Vorgaben berechnet und übermittelt werden. Den Durchführungsbeschluss der EU-Kommission finden Sie hier.

* „Berechnungspunkt“ ist der Punkt, an dem die Abfallmaterialien in Siedlungsabfällen dem Recyclingverfahren zugeführt werden, durch das Abfälle zu Produkten, Materialien oder Stoffen weiterverarbeitet werden, die nicht als Abfälle anzusehen sind, oder der Punkt, an dem Abfallmaterialien aufgrund einer Vorbereitung für die Weiterverarbeitung nicht mehr als Abfälle anzusehen sind.

** „Messpunkt“ ist der Punkt, an dem die Masse der Abfallmaterialien zur Bestimmung der Abfallmenge am Berechnungspunkt gemessen wird.