EMAS Logo

Ihr Expertenteam für betrieblichen Umwelt- und Arbeitsschutz

ProTerra bei Facebook   ProTerra bei Xing   ProTerra bei Linkedin

Aktuelles

Material Compliance

Material Compliance – REACH, POP, RoHS u.v.m.

Im vergangenen Newsletter haben wir bereits auf die saarländische Kommunikationsplattform DiEva hingewiesen.

Im Rahmen dessen werden saarländische Unternehmen, die Produkte herstellen oder in Verkehr bringen, derzeit vom Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz (LUA) gebeten, eine Selbstauskunft über die vom Unternehmen einzuhaltenden gesetzlichen Vorgaben im Bereich Material Compliance abzugeben. Mit den aus DiEva gewonnenen Erkenntnissen kann die Behörde anschließend den Vollzug der Vorgaben in der Praxis präziser und detaillierter prüfen.

Derzeit erfolgt die Informationsübermittlung über DiEva noch auf freiwilliger Basis. Es ist indessen aber nicht auszuschließen, dass die Selbstauskunft im Bereich Material Compliance und anderen Compliance-Bereichen verpflichtend eingeführt wird. Ebenso soll DiEva zukünftig auch in anderen Landesbehörden außerhalb des Saarlandes eingesetzt werden.

Zur Vermeidung von Gesetzesverstößen ist es auf Unternehmerseite daher wieder einmal mehr geboten, sich eingehend mit den für das Unternehmen geltenden gesetzlichen Bestimmungen auseinanderzusetzen. Besonders im produzierenden Gewerbe sind vielfältige Anforderungen vorhanden, die im Rahmen des Herstellungsprozesses von Produkten zu beachten sind. Produkte, die in Verkehr gebracht werden, können unter verschiedene Material Compliance-Regelwerke fallen, z.B.: REACH, RoHS, POP. Durch die Vielfalt an sehr komplexen und schwer verständlichen Gesetzen und Verordnungen stellt bereits die Erfassung und Auswertung der einschlägigen Anforderungen die Unternehmen vor große Schwierigkeiten. Entsprechend sind die maßgebenden Vorgaben oftmals nur oberflächlich bekannt.

Diese Unkenntnis kann unter Umständen zu einem unbeabsichtigten Rechtsverstoß führen. Wir unterstützen Sie gerne bei der DiEva-Selbstauskunft und/oder beraten Sie dahingehend, welche gesetzlichen Anforderungen für Ihr Unternehmen einschlägig sind. Dies gilt sowohl für den Bereich Material Compliance als auch für andere Rechtsbereiche. Die einschlägigen Vorschriften können Ihnen auf Wunsch über ein Kataster oder über unsere Rechtsdatenbank AGENDALAW® abgebildet und für Sie zur Verfügung gestellt werden.

Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie Fragen zu Material Compliance oder zu Rechtskatastern / AGENDALAW® haben.

Weitere Informationen zu unseren Leistungen finden Sie auf: www.agenda-law.de